FMMT1

Home > Preview

The flashcards below were created by user fraenkliin on FreezingBlue Flashcards.


  1. Was bedeutet die Abkürzung ESC und wie werden die Drehzahlen ermittelt?
    • ESC = European Steady State Cycle
    • nhi = Drehzahl bei 70% der Volllast
    • nlo = Drehzahl bei 50% der Volllast
    • Drehzahl A = nlo+25%*(nhi-nlo)
    • Drehzahl B = nlo+50%*(nhi-nlo)
    • Drehzahl C = nlo+75%*(nhi-nlo)
  2. Wie wird beim ESC die Abbildungskurve des Motors bestimmt?
    • der Motor wird von Höchstdrehzahl bis zur Leerlaufdrehzahl betrieben
    • mindestens 5 Messpunkte pro 1000 min-1
    • Messpunkte im Bereich ±50 min-1 der Nenndrehzahl
    • die Prüfdrehzahlen A, B und C sind aus der Abbildungskurve zu bestimmen
  3. Was bedeutet die Abkürzung ELR und was sind seine Eigenschaften?
    • ELR = European Load Response
    • transienter Rauchtest für Diesel-NFZs über 3,5t
    • bei jeweils konstant gehaltenen Prüfdrehzahlen A, B und C das Drehmoment um 10% steigern
    • zusätzlich wird zwischen A und C bei einer weiteren, vom Prüfer frei wählbaren Drehzahl geprüft
    • Abgastrübung der frei wählbaren Drehzahl darf den Wert der benachbarten Drehzahlen um maximal 20 Prozent und den Grenzwert um maximal 5 Prozent übersteigen
    • die Messung wird dreimal wiederholt
    • gemessen wird die Abgastrübung in m-1
  4. Was bedeutet die Abkürzung ETC und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • ETC = European Transient Cycle
    • transientes Prüfverfahren für Diesel-NFZ über 3,5t
    • besteht aus 1800 Stufen, die sekündlich wechseln
    • Stadt-, Land- und Autobahnbelastung wird simuliert
    • Motorleistungsabbild: Leerlaufdrehzahl bis 1,02*nhi, Drehzahl je Sekunde um 8±1 U/min erhöhen, Drehzahl und Drehmoment mit einem Punkt pro Sekunde aufzeichnen
  5. Was bedeutet die Abkürzung WHTC und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • WHTC = World Harmonized Transient Cycle
    • instationärer Testzyklus
    • bestehend aus Kalt- (14%) und Warmzylus (86%)
    • Gewichtung in 2 (Stadt) zu 1 (Land) zu 1 (Autobahn)
  6. Was bedeutet die Abkürzung WHSC und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • WHSC = World Harmonized Stationary Cycle
    • stationärer Testzyklus mit mehreren Drehzahl- und Leistungsphasen
    • Lastverhältnisse 25, 50, 70, 100%
    • Drehzahl 25, 35, 45, 55, 75%
    • gemessene Werte sind zu gewichten
  7. Was bedeutet die Abkürzung RMC und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • RMC = Ramped Mode Cycle
    • stationärer Nonroad-Zyklus der EPA (für Nonroad-Motoren)
    • Prüfstufen werden mit Übergangsphasen (Rampen) von 20 Sekunden verbunden
  8. Was bedeutet die Abkürzung NRTC und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • NRTC = Nonroad Transient Cycle
    • dynamischer Test für mobile Maschinen und Geräte.
    • gilt für die USA zur Messung der Partikel- und gasförmigen Emissionen
    • ist für die EU-Stufen IIIA/B und IV zur Messung von Gas-/Partikelemissionen und bei allen Motoren für mobile Maschinen, mit Ausnahme von Motoren mit konstanter Drehzahl, Bahnmotoren und Binnenschiffsmotoren zu verwenden
  9. Was bedeuten die Abkürzungen RDE und PEMS und was sind die wichtigsten Eigenschaften?
    • RDE = Real Driving Emissions
    • PEMS = Portable Emission Measurement System
    • 18 Monate nach Zulassung
    • alle 2 Jahre und 5 Jahre nach Produktionseinstellung
    • mindestens 25000 km
    • THC, CO, NOx, CO2 werden gemessen
  10. Welche Bedeutung haben die Wichtungsfaktoren?
    Sie geben an, wie viel Einfluss die entsprechende Phase am Testergebnis hat
  11. Was sind die NOX-Kontrollpunkte und warum wurden sie eingeführt?
    • drei zusätzliche Prüfpunkte, an denen die gemessenen Werte nicht höher als 10% im Vergleich zu der Interpolation aus den vier umliegenden Punkten sein darf
    • Die Punkte wurden eingeführt um eine Entwicklung nur auf die Prüfpunkte zu verhindern
  12. Nennen Sie drei Anwendungen für Dieselmotoren, die mit dem C1-
    Testzyklus zertifiziert werden
    • Gabelstapler
    • Fahrzeugkrane
    • Kompressoren
  13. Wie unterscheidet sich der RMC von den ISO-Prüfzyklen?
    • Prüfstufen der ISO-Prüfzyklen werden beim RMC mit Rampen von 20 Sekunden Dauer verbunden
    • Der gesamte RMC-Test ist in vorgegebener Zeit ohne Unterbrechung durchzufahren
  14. Wofür werden PEMS benötigt?
    Für die Emissionsmessung unter realen Bedingungen während der Fahrt
  15. Nenne mindestens vier Unterscheidungsmerkmale zwischen den Zyklen ETC/WHTC
    • ETC wird nur warm gefahren
    • ETC hat eine höhere Abgastemperatur
    • ETC hat höheres Lastniveau
    • unterschiedliche Wichtung
  16. Nenne mindestens vier Unterscheidungsmerkmale zwischen den Zyklen ESC/WHSC
    • ESC hat hohes Lastniveau
    • WHSC niedriges Lastniveau
    • unterschiedliche Lastpunkte
    • unterschiedliche Drehzahlpunkte
  17. Ist bei einer hydraulischen Bremse das Kühlwasser am Bremsvorgang beteiligt?
    Ja
  18. Ist bei einer Wirbelstrombremse das Kühlwasser am Bremsvorgang beteiligt?
    Nein
  19. Nenne fünf mögliche Betriebsarten einer Wirbelstrombremse
    • Leerlauf
    • alpha/n
    • alpha/M
    • n/M
    • M/n

Card Set Information

Author:
fraenkliin
ID:
334908
Filename:
FMMT1
Updated:
2017-10-09 10:48:03
Tags:
sffeg
Folders:

Description:
qwertzui
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview