Anästhesie

Home > Preview

The flashcards below were created by user Ch3wie on FreezingBlue Flashcards.


  1. ASA Score
    • Individualrisiko
    • American Society of Anestesiologists -> reiner „Schätz-Score“
    • ASA I: gesunder Pat.
    • ASA II:Pat. mit leichten Systemerkrankungen
    • ASA III:Pat. mit schweren Systemerkrankungen und Leistungsminderung
    • ASA IV:Pat. mit schwerster Systemerkrankung und steter Lebensbedrohung
    • ASA V:moribunder Pat., der die nächsten 24h voraussichtlich nicht überlebt
    • ASA VI:toter Pat., mit diagnostiziertem Hirntod  (Organspende)
  2. Maßnahmen bei Laryngospasmus
    • Esmarch-Manöver (Kiefer hoch und nach vorne)
    • 100% O2
    • Stimuli entfernen/ Sekretabsaugung
    • Evtl Vertiefung der Narkose und Reintubation
  3. Verfälschung der Pulsoxy
    • Kohlendioxid-Vergiftung (falsch hoch)
    • Methhämoglobin-Ämie
    • Anämie (falsch niedrig)
  4. Stadien der Narkose
    • I= Analgesie - Bewusstsein (teils) erhalten
    • II= Exzitation - bewusstlos, mot. Hyperaktivität
    • III= Toleranz - Reflexe teils erloschen
    • IV= Asphyxie - Atemstillstand, Kreislaufkollaps
  5. Propofol
    • GABA-Rez.-Bahnung im ZNS
    • rasche Wirkung
    • in Leber abgebaut
    • bei Langzeitanwendung schwere Laktatazidose!
    • einziges Injektionshypnotikum das als Kontinuum genutzt werden kann
  6. Thiopental
    • GABAerg und andere?
    • kürzeste Anschlagszeit
    • NICHT BEI HEPAT. PORPHYRIE
    • Kardiodepression
    • v.a. bei Not-OP und hohem Aspirationsrisiko
  7. Etomidat
    • GABA-Rez-Bahnung im ZNS
    • noch rascher als Propofol, ABER langsames Erwachen
    • Abbau in Leber
    • NNR-Hemmung! (11beta Hydroxylase)
    • Kreislaufstabil
  8. Ketamin
    • Hemmung NMDA-Rez spinal und zentral
    • Abbau in Leber
    • BRONCHODILATIEREND
    • Muskelrelaxierend
    • Analgetische Wirkung für 20-30 Minuten
    • Hypersalivation
    • i.v. und i.m. möglich
    • lässt RR steigen (Propofol, Etomidat, Thiopental etc senken!)
    • Sympathikotonus steigt
    • Dyphorische Träume
  9. inhalative Narkoseeinleitung nur mit..
    .. Sevoflurane
  10. Übersicht Opioide
    Image Upload
  11. Sonderfall Atracurium und Cisatracurium
    • Hofmann-Elimination (Organunabhängig!)
    • zB bei Nierentransplantation o. Nierenschaden
  12. kürzeste Anschlagszeit nicht-depol. Relaxantien
    Rocuronium
  13. Antagonisierung nicht-depol Relaxentien
    • ACh-Hemmer Neostigmin (kompetitiv)
    • Sonderfall: Rocuronium: Sugammadex (durch Bindung)
  14. Volumen - physiologische Grundlagen
    • ca 50% des Körpers sind Wasser
    • 2/3 intrazellulär
    • 1/3 extrazellulär
    • davon 1/4 intravasal
  15. Determinanten des O2-Angebotes
    DO2= HZV x Hb x 1,34 x SaO2

    Verbrauch gleich aber (SaO2-SvO2)
  16. Risikofaktoren für Übelkeit, Erbrechen
    • Weiblich
    • Nichtraucher
    • Anamnese PONV
    • Kinetose
    • Reisekrankheit
    • Art und Dauer der Anästhesie (v.a. Inhalationsanästhesie)
    • OP abdominell und HNO
    • postoperative Opioide
  17. Prophylaxe PONV
    • Dexamethason
    • 5-HT3-Antagonisten
    • D2-Antagonisten
    • Regionalanästhesie
    • TIVA
  18. Respiratorische Insuffizienz
    • PaO2 <70mmHg
    • global, wenn dazu PaCO2 >45mmHG
  19. ARDS
    PaO2/FiO2 <300mmHg (bei PEEP >5cm H2O; Unterteilung: 200-300 - mild; 100-200 - moderat; <100 - schwer)

    • PaO2 = art. O2-Partialdruck
    • FiO2 = insp. O2-Fraktion
    • zusätzlich beidseits zentrale Lungeninfiltrate im Röntgen
    • Ausschluss einer kardialen Ursache!

    • Therapie:
    • Beatmung bis max 20cmH2O, dann Frequenz erhöhen + längere Inspirationszeit (HFOV - Hochfrequenzoszillation-Beatmung)
    • Bauchlagerung, ECMO-R (Extrakorporale Membranoxygenierung, Membranlunge)
  20. Sepsis
    • I = Nachweis eines Erregers
    • II = SIRS Systemic inflammatory response syndrome (mind. 2 Kriterien)
    • III = "lebensbedrohliche akute Organdysfunktion aufgrund fehlregulierter Immunantwort auf eine Infektion"!

    • Sepsis = I + II
    • schwer. Sepsis = I - III
    • sept. Schock = zusätzlich Hypotonie (Sys <90mmHg)

    • Sicherung der Diagnose: 
    • PCT und IL-6

    • Merke:
    • beim septischen Schock laufen immer Katecholamine
  21. Hämodynamik-Ziele bei Sepsis
    • MAP >65mmHg
    • ScvO2 >70%
    • Laktat <3mmol/L
    • Urin >0,5ml/kg/h
  22. Prophylaxe und Therapie der verzögerten Magenentleerung
    • Oberkörperhochlagerung
    • Sondendiät mit mod. kalorischer Dichte (1kcal/ml)
    • Reduzierung der Laufrate
    • Postpylorische enterale Ernährung
  23. Ejektionsfraktionsbewertung
    • >55% gut
    • 55-30 eingeschränkt 
    • <30 stark eingeschränkt
  24. zentralvenöse O2-Sättigung - ScvO2
    • über ZVK aus V. cava sup. o. re. Atrium
    • Surrogat Parameter zur O2-Ausschöpfung
    • unzureichende ScvO2 kann durch Volumen o. Katecholamingabe verbessert werden
  25. Alveolargasgleichung
    zB beatmen mit 100% O2 -> welcher PaO2 ist dann zu erwarten?

    • PaO2 = ((760mmHg - 47mmHg) x FiO2) - 40mmHg
    • -> ca. 500-600mmHg
  26. MAC-Wert
    • MAC ist die Konzentration, bei der 50% der Patienten keine Schmerzreaktion zeigen
    • je niedriger desto potenter ist das Anästhetikum!
    • Kombi mit anderen Medikamenten reduziert MAC-Wert
  27. Pulmonalarterienkatheter
    Swan-Ganz-Katheter
    • nach Seldinger-Technik über zentrale Vene
    • passiert dabei re. Atrium und re. Ventrikel bis in die A. Pulmonalis
    • (passiert Trikuspidalklappe!)

    • direkte Messung: ZVD + PAD + PCWP (pulmkapillärer Verschlussdruck = Wedge-Druck)
    • Indirekte Messung: LVEDP (linksventr. enddiast. Druck)
  28. Welche Einstellungen nimmt man an einem Beatmungsgerät vor?
    • Beatmungsfrequenz
    • Atemhubvolumen
    • Höhe des PEEP
    • Inspirationsdruck
    • Insp.-Exp.-Verhältnis
  29. Normwerte:
    O2 Sättigung peripher
    AF
    HF
    Serumlaktat
    • O2 ca 100%
    • AF 15-20
    • HF grob zwischen 50 und 80
    • Laktat <2,5mmol/L (Ziel bei Sepsis <3)

Card Set Information

Author:
Ch3wie
ID:
336026
Filename:
Anästhesie
Updated:
2017-11-19 16:30:48
Tags:
Anästhesie
Folders:
9+10
Description:
Anästhesie
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview