Sportboot Binnen 305-320

Card Set Information

Author:
-cd71-
ID:
43742
Filename:
Sportboot Binnen 305-320
Updated:
2010-10-24 04:56:20
Tags:
Umweltschutz und Naturschutz Slippen und Trailern Eigentumssicherung
Folders:

Description:
Umweltschutz und Naturschutz;Slippen und Trailern/Eigentumssicherung
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user -cd71- on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Wie ist mit an Bord angefallenen ölgetränkten Putzlappen zu verfahren?
    Ölgetränkte Putzlappen gehören zum Öl- und fetthaltigen Schiffsbetriebsabfall und müssen entsprechend entsorgt werden.
  2. Bei Arbeiten an der Maschine und Kontakt mit Öl befinden sich ölgetränkte Putzlappen an Bord. Warum müssen diese Putzlappen bis zur ordnungsgemäßen Entsorgung in einem geschlossenen Metallbehältnis aufbewahrt werden?
    Ölgetränkte Putzlappen neigen zur Selbstentzündung. Zur Sicherheit und zur Vermeidung von Brandgefahr sind sie bis zur ordnungsgemäßen Entsorgung entsprechend zu sichern.
  3. Welches Merkblatt enthält Hinweise für das Verhalten zum Schutz seltener Tiere und Pflanzen sowie zur Reinhaltung der Gewässer?
    Die 10 goldenen Regeln für Wassersportler.
  4. Was ist hinsichtlich der Reinhaltung der Gewässer verboten?
    Abfälle über Bord zu werfen, Kraftstoffe oder Öle oder Öl-Wasser-Gemische einzubringen.
  5. Was ist beim Umgang mit Ölen, Treibstoffen, Farben und anderen umweltschädlichen Stoffen an Bord unbedingt zu beachten?
    • Sorgsamer Umgang,
    • umweltgerechtes Entsorgen.
  6. Was ist mit Abfällen jeglicher Art zu tun, die an Bord anfallen?
    Sammeln, in Aufnahmebehältern an Land ordnungsgemäß entsorgen.
  7. Weshalb sollte das Anlaufen von Schilf- und Röhrichtzonen unbedingt vermieden werden?
    Weil diese Uferzonen vielfach Rast- und Brutplätze besonders schutzbedürftiger Vögel sind.
  8. Weshalb sollten seichte Gewässer in dicht bewachsenen Uferzonen gemieden werden?
    Weil diese seichten Gewässer vielfach Fischlaichgebiete sind, in denen auch schutzbedürftige Pflanzen vorkommen.
  9. Was bedeutet der Begriff „Slippen“?
    Ein Boot mit einem Transportwagen auf einer schiefen Ebene aus dem Wasser holen oder zu Wasser zu bringen.
  10. Worauf ist beim Slippen eines Sportbootes zu achten?
    Auf die Sicherheit der beteiligten Personen und die sichere Befestigung des Bootes.
  11. Welche Gefahren können beim Slippen entstehen?
    Verletzungsgefahr der beteiligten Personen, Schaden durch Überlastung der Slipeinrichtung.
  12. Ein Bootstrailer soll im Straßenverkehr benutzt werden, worauf ist besonders zu achten?
    • Straßentauglichkeit
    • Zulassung zum Straßenverkehr
    • gültige Trailerversicherung.
  13. Worauf ist bei Trailerbetrieb allgemein zu achten?
    • Zulassung des Trailers,
    • Versicherungspflicht,
    • zulässiges Gesamtgewicht/zulässigeGesamtlänge,
    • sichere Befestigung des Bootes,
    • zulässige Stützlast,
    • zulässige Höchstgeschwindigkeit.
  14. Wie weit dürfen beim Trailern Überhänge hinausragen?
    1,50 Meter (ab 1 Meter Kenntlichmachung).
  15. Bei wem erhält der Bootseigner Informationen über die Eigentumssicherung von Booten?
    Bei den Wassersportverbänden und den örtlichen Beratungsstellen der Polizei.
  16. Welche Maßnahmen sollte jeder Bootseigner treffen, um einem Diebstahl vorzubeugen?
    • Abschließen von Boot, Außenbordmotor und Trailer.
    • Installation von Wegfahrsperren.
    • Zusatzsicherung gegen unbefugtes Benutzen.
    • Kein Liegenlassen wertvoller Gegenstände, die Anreiz zum Diebstahl geben.
    • An Bord befindliche Ausrüstungsgegenstände nach Möglichkeit aus dem Sichtfeld wegschließen.

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview