Rhetorische Figuren.csv

Card Set Information

Author:
noneofthem
ID:
43967
Filename:
Rhetorische Figuren.csv
Updated:
2010-11-10 10:23:11
Tags:
Deutsch
Folders:

Description:
rhetorische Figuren für Textanalysen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user noneofthem on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Lautmalerei

    oftmals in Comic-Heften

    "klingende, singende Wellen" oder "Aua!"
    Onomatopoesie
  2. Offensichtlich unwahre Behauptung

    "Du bist mir ein toller Freund!"
    Ironie
  3. Wortspiel durch Verbindung klangähnlicher Wörter

    "Lieber arm dran als Arm ab."
    Paronomasie
  4. ein Teil steht für das Ganze oder umgekehrt

    "er hat den ganzen Goethe gelesen"
    Synekdoche
  5. Beschönigung

    "entschlafen" oder "davongehen" für "sterben"
    Euphemismus
  6. Wiederholung eines oder mehrerer Wörter an Satz- oder Versanfängen

    z. B. schlechte Bewerbung:

    "Ich kann gut... Ich bin besonders gut in... Ich werde... Ich hoffe..."
    Anapher
  7. Bejahung durch Verneinung des Gegenteils

    "nicht schlecht"
    Litotes
  8. Verbindung zweier sich ausschließender Vorstellungen

    "schwarze Milch" oder "Und strömt und ruht"
    Oxymoron
  9. Unvollständiger Satz

    "Je früher der Abschied, desto kürzer die Qual."
    Ellipse
  10. Wiederholung eines Begriffs bzw Ersetzung durch ein sinnverwandtes Wort

    "Der Mond scheint klar und rein."
    Tautologie
  11. Bildlicher Ausdruck; sprachliche Verknüpfung zweier semantischer Bereiche, die gewöhnlich unverbunden sind

    "Rosengesichter"
    Metapher
  12. starke Übertreibung

    "ein Meer von Tränen"
    Hyperbel
  13. Wiederholung gleicher Wörter am Satz- oder Versende
    Epipher
  14. Verknüpfung zweier semantischer Bereiche durch ein Vergleichswort

    alles, was mit einem "wie" verbunden wird
    Vergleich
  15. Scheinwiderspruch

    "Ich will bleiben, wo ich noch nie gewesen bin."
    Paradoxon
  16. Ersetzung eines Wortes durch ein mit dem ersten in unmittelbarer Beziehung stehendes weiteres Wort.

    "Die Südtribüne tobt."
    Metonymie
  17. Symmetrische Überkreuzstellung von semantisch und syntaktisch einander entsprechenden Satzgliedern

    "Ich schlafe am Tag, in der Nacht wache ich."
    Chiasmus
  18. Scheinbare Frage mit offensichtlicher Antwort

    "Soll das ein Witz sein?" oder "Wer ist schon perfekt?"
    Rhetorische Frage
  19. konkrete Darstellung abstrakter Begriffe z. B. durch Personifizierung

    "Gott Amor" für "Liebe" oder "Big Brother" für den (Abhör-)staat
    Allegorie
  20. Vermenschlichung eines nicht-menschlichen Gegenstandes durch Zuschreibung menschlicher Attribute

    "Die Sonne lacht"
    Personifikation
  21. Steigerung

    "Veni, vidi, vici." ("Ich kam, sah und siegte.")
    Klimax
  22. Wiederholung eines charakteristischen Merkmals des Bezugswortes

    "nasser Regen" oder "runder Ball"
    Pleonasmus
  23. Korrektur eines zu schwachen Ausdrucks

    "Ich mag dich, ich mag dich sehr!"
    Correctio
  24. Wiederholung des Anfangslauts- oder -buchstaben benachbarter Wörter

    "Milch mach müde Männer munter."
    Alliteration
  25. Umschreibung einer Person oder Sache ohne deren explizite Nennung.

    z. B. "(...)der den Tod auf Hiroshima warf."
    Periphrase
  26. Feierlicher oder betonender Aufruf

    z. B. "Hört zu!" oder "Oh, nein!" oder "Hilfe!"
    Apostrophe
  27. Umkehrung einer geläufigen Wortstellung im Satz ("Yoda-Sprache")

    z. B. "Vater unser im Himmel"
    Inversion
  28. Anreihung von Begriffen zu einem genannten oder nicht genannten Oberbegriff

    z. B. "Lieben, hassen, fürchten, zittern..." für Liebeskummer
    Akkumulation
  29. Sinnbild

    z. B. "weiße Taube" für Frieden oder "Schmuck" für Reichtum
    Symbol
  30. Entgegenstellung von Gedanken und Begriffen

    "Was dieser heute baut reißt jener morgen ein."
    Antithese
  31. Wiederholung gleicher syntaktischer Fügungen

    "Die ist mein Hut, dies ist meine Jacke."
    Parallelismus
  32. Wortneuschöpfung

    "Blumensammelfunktionseinheit"
    Neologismus
  33. Verbindung unterschiedlicher Sinneseindrücke (oft in der Werbung)

    "lecker, billig und ganz neu"
    Synästhesie
  34. ungewohnte Beziehung eines Satzteils auf mehrere andere:

    "Er ging nach Hause und mir auf den Sack!"
    Zeugma

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview