FF1f

Card Set Information

Author:
schmaoli
ID:
59462
Filename:
FF1f
Updated:
2011-01-14 20:15:29
Tags:
flora fauna nree
Folders:

Description:
grundstudium grünes modul
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user schmaoli on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Abies nordmanniana - Nordmanns Tanne:

    Immergrün - Vogelnährgehölz, Vogelschutzgehölz

    Erkennungsmerkmale:Blatt:Anordnung: Nadelanordnung bürstenförmig, dicht halbkreisförmig angeordnete Nadeln

    Form:Oberseite sehr dunkel, Unterseite weiss mitdunkler MittellinieSpross: auch auf Zweigoberseite Nadeln. Knospen 3D

    Blüte: Blütenknospen nicht harzend

    Frucht: Braune, zylinderförmige, harzige Zapfen 15-20cm lang, 2-4cm breit mit dreieckigem Samen auf dünnem, hellbraunem Flügel.

    Wuchs / Höhe: bei uns höchstens 30-40m(sonst bis 60m)

    Rinde:Hellgraue bis mittelgraue Borke, ziemlich glatt. Alte Borke silbergrau (graubraun in den Rissen), körnig mit flachen Furchen.

    Besonderes: Dänemark grösster Produzent, nicht einheimisch, ursprünglich aus Kaukasus.
  2. Berberis vulgaris - gemeine Berberitze

    Sommergrün -Vogelnährgehölz - Vogelschutzgehölz

    Erkennungsmerkmale: Sommer

    • Blatt:
    • Anordnung: wechselständig zweizeilig

    Form: verkehrt – eiförmig, fein, mit stumpfer Spitze und gezähntem Rand

    Spross: Knospen oberhalb der Dornen; Zweig mit meist 3-zähligen langen Blattdornen

    Blüte / Frucht: Beeren matt rot länglich

    Wuchs / Höhe: Strauch

    Besonderes: 3 teilige Dornen, Früchte essbar, helles Holz (innen gelb)


    Giftigkeit: Die Wurzelrinde und die Stammrinde sind durch Isochinolin-Alkaloide mit dem Hauptalkaloid Berberin schwach giftig. Blüten, Fruchtfleisch und Samen sind in der Regel alkaloidfrei. Nach Aufnahme größerer Mengen von Berberin können Symptome wie Übelkeit, Durchfall, Benommenheit, oder Atemnot auftreten. Ernstere Vergiftungen sind nicht bekannt.
  3. Calluna vulgaris - Besenheide

    Immergrün

    Erkennungsmerkmale:

    Blatt:

    Anordnung: zu 4t machen die Millimeter grossen Blätter einen Wädel

    Form: Kelchblätter doppelt so lang wie Kronblätter, schuppenförmig an den Ästchen anliegende und nach oben eingerollte, gegenständige Blätter

    Spross: -

    Blüte / Frucht:

    Wuchs / Höhe: Zwergstrauch bis 100cm

    Besonderes: unterschied zu Erika carnea ist das hier die Blätter Schuppenförimg am Ast anliegen
  4. Euphorbia pulchrrima - Weihnachtsstern

    Immergrün

    Erkennungsmerkmale:

    • Blatt:
    • Anordnung:

    Form:

    Spross:

    Blüte / Frucht:

    Wuchs / Höhe: in Mittelamerika Stauch bis 3 oder 4m hoch

    Besonderes: stammt aus Mexico/Mittelamerika, früher von Mönchen in Kirche zum Schmücken verwendet

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview