Epilepsie

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
61974
Filename:
Epilepsie
Updated:
2011-01-25 15:10:23
Tags:
Epilepsie
Folders:

Description:
Epilepsie
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Generalisierte Anfälle (6)
    • 1. tonisch-klonische Anfälle
    • 2. klonische Anfälle
    • 3. tonische Anfälle
    • 4. Blitz-Nick-Salaam Krämpfe (BNS)
    • 5. Absencen (Pyknoleptisches Petit-mal)
    • 6. Myoklonische Anfälle (Impulsiv-Petit-mal)
  2. Grand- mal Anfälle (tonisch-klonische Anfälle)
    • - Einteilung: primär / sekundär aus fokalem Anfall
    • - evtl. Aurasyptome als Hinweis auf fokalen Beginn
    • - Ablauf des Anflalls
    • 1. häufig "initialschrei"
    • 2. Sturz, tonische Phase (ca. 30s)
    • 3. klonische Phase (ca. 30-90s)
    • 4. Bewusstseinsverlust, lichtstarre Pupillen bei offenen Augen
    • 5. vegetative Symptome wie z.B. Tachy- o. Bradykardie
    • 6. evtl. Zungenbiss/ Urin- oder Stuhlabgang
    • - postiktual: Verwirrtheit, Agitiertheit, Terminalschlaf, Amnesie, zT. Myalgien, konjunktivale Einblutungen
  3. Blitz-Nick-Salaam-Krämpfe (BNS-Krämpfe; West-Syndrom; Propulsiv-Petit-mal)
    • - Manifestation: 3.-8. Monat
    • - später Umwandlung in fokale o. generalisierte Anfälle möglich
    • - Anfallshäufung in Serien (>50/d möglich)
    • - Ablauf:
    • 1. blitzartiges Veorwärtsbeugen des Kopfes
    • 2. Einschlagen der Arme wie beim orientalischen Gruß, evtl. Anziehen der Beine
    • 3. Anfallsdauer wenige Sekunden

    • - EEG: Hypsarrhthmie: Delta-Wellen und nicht-synchronisierte Spikes oder sharp Waves
    • - Therapie: Valproinsäure (1. Wahl)
    • Ethosuximid (2. Wahl)
  4. Absencen (pyknoleptisches Petit mal)
    • - genet. bedingte Epilepsieform
    • - später Übergang in prim. Grand-mal Epilepsie möglich
    • - Manifestation: 4.-17. LJ (Kindheitsform: 4-10.) (Juvenile Form: 8-17J.)
    • - große Anfalsshäufung (bis > 100/d bei kindl. Form)
    • - Dauer: wenige s
    • - Ablauf
    • - plötzlicher Beginn, abruptes Ende
    • - Amnesie für Anfallszeitraum
    • - starrer Blick/ Innehalten
    • - keine Reaktion auf Ansprache
    • - z.T rhythmische motorische Tätigkeiten (Lidmyoklonus, Zucken der Arme)

    • - EEG: 3/s spike and waves
    • - Therapie: Valproinsäure
  5. Myoklonische Epilepsie (Impulsiv-Petit- mal)
    • - genet. bedingt
    • - Manifestation: 14.-17.LJ
    • - Auftreten besonders morgens nach dem Aufwachen
    • - Ablauf: einzelne oder salvenartige bilaterale myoklonische Stöße der Schultern/ Arme mit unwillkürlichem Fortschleudern von Gegenständen
    • - erhaltenes Bewusstsein!
    • - EEG: Polyspike-waves
    • - Therapie: Valproinsäure, bei unverträglichkeit Lamotrigin, Topiramat, Primidon, Phenobarbital
  6. Status epilepticus
    • - Def: Dauert ein einzelner epileptischer Anfall im Sinne eines Grand mal länger als fünf Minuten oder eine Serie von Anfällen oder ein Anfall in
    • Form von Absencen oder ein fokaler Anfall länger als 20 bis 30 Minuten oder wird zwischen einer Serie von Anfällen das Bewusstsein nicht vollständig wiedererlangt, so handelt es sich um einen Status epilepticus
    • -Therapie: Basisversorgung (Labor, BZ, Vitalfunktionen, Flüssigkeit, o2)
    • - Medis:
    • 1. Benzos parenteral (Lorazepam, Clonazepam, Diazepam
    • 2. nach 10 min Glucose 50% in 50ml; Thiamin 100mg iv
    • --> ggf. Intubation/ Beatmung
    • 3. Kardial gesund: Phenytoin i.v. bei schwerer kardialer Erkrankung: Valproat i.v.
    • 4. nach 40min: Narkose mit Propofol o. Midazolam
    • 5. Therapie der letzten Wahl: Thiopental
  7. EEG: 3/s spike waves
    --> Absencen
  8. EEG: Polyspike waves
    --> Myoklonische Epilepsie
  9. EEG: Hypsarrhythmie
    BNS- Anfälle

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview