Citratzyklus

Card Set Information

Author:
makana_banana
ID:
63385
Filename:
Citratzyklus
Updated:
2011-02-01 07:40:27
Tags:
Biochemie
Folders:

Description:
Citratzyklus
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user makana_banana on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Bedeutung des Zitratzyklus
    • Umsetzung von Acetat (Acetyl-CoA) zu 2 Molekülen CO2 und 8 Wasserstoff (an Reduktionsäquivalente gekoppelt)
    • Mitochondrialer Cyklus
    • Acetyl-CoA mit Oxalacetat zu Succinat und Succinat zu Oxalacetat (Trägermolekül)
  2. Zusammenhang zwischen Pyruvat und Acetyl-CoA
    • Aus Pyruvat wird durch dehydrierende Decarboxylierung und Kopplung an Coenzym A durch Pyruvatdehydrogenase-Komplex (PDH)
    • Decarboxylierung: CO2 wird frei.
    • Reduktion von NAD+
    • Regulation des PDH-Komplexes durch eigene Kinase und Phosphatase (Interconvertierbares Enzym: Rasche Regulation über Regulatoren)
  3. Reaktionsfolge des Citratzyklus
    • Citratsynthase: Oxalacetat + Acetyl-CoA = Citrat
    • Aconitase: Citrat = Isocitrat
    • Isocitratdehydrogenase: Isocitrat = alpha-Ketoglutarat + CO2 (NAD+-abhängig)
    • Alpha-Ketoglutaratdehydrogenase: Alpha-Ketoglutarat + CoA = Succinyl-CoA + CO2 (NAD+-abhängig)
    • Succinyl-CoA-Synthetase: Succinyl-CoA = Succinyl (GDP-Abhängig)
    • Succinatdehydrogenase: Succinat = Fumarat (FAD-abhängig)
    • Fumarase: Fumarat + H20 = Malat
    • Malatdehydrogenase: Malat = Oxalacetat (NAD+abhängig)

    4 Dehydrogenasereaktionen: Isocitrat, Alpha-Ketoglutarat, Succinat, Malat
  4. Energieausbeute der Reduktionsäquivalente
    • NADH2: 3 ATP
    • FADH2: 2 ATP
  5. Regulation des Citratzyklus
    • Acetyl-CoA-Versorgung über Fettsäureoxidation und Pyruvatdehydrogenase (streng reguliert, Hemmung: Acetyl-CoA und NADH2, Induktion: Pyruvat und ADP)
    • Citratsynthase: Regulation durch Oxalacetat- und Acetyl-CoA-Konzentrationen
    • Hemmung der Citratsynthase und den Dehydrogenasen durch NADH2, ATP und den Zwischenprodukten (Aktivierung durch ADP und Calcium)
  6. Anabole Bedeutung des Citratzyklus
    • Fettsäurebiosynthese: Acetyl-CoA
    • Hämbiosynthese: Succinyl-CoA
    • Gluconeogenese: Pyruvat aus Oxalacetat (Posphoenolpyruvat-carboxykinase)
    • Aminosäuresynthese: Pyruvat, Oxalacetat und alpha-Ketoglutarat
    • Regeneration von Oxalacetat: Pyruvat + CO2 (ATP) = Oxalacetat (Pyruvatcarboxylase)

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview