A_11

Card Set Information

Author:
cb48
ID:
63429
Filename:
A_11
Updated:
2011-02-01 14:06:55
Tags:
sozsich
Folders:

Description:
Generationenkonto
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user cb48 on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Intertemporale Budgetrestriktion des Staates

    Auf der linken Seite der GLeichung steht die Nettostaatsschuld des Staates

    • Sie muß bezahlt werden von allen
    • jetzt Lebenden (linker Term a.d. rechten Seite d. GLeichung) und von den
    • zukünftigen Generationen.

    • Es ist klar, dass eine Reduktion der heutigen Zahler eine größere Zahllast für die späteren bedeutet.
    • Alle Nettosteuerzahlungen sind in Barwerten erfasst
  2. Berechnung der Nettosteuerzahlung einer Kohorte

    Die Nettosteuerzaholungen werden aufgespalten i. m. w. o. w.

    Die Nettosteuerzahlung einer Kohorte wird durch das Produkt der durchschnittlichen Nettosteuerzahlung eines repräsentativen Kohortenmitglieds, mal kohortenstärke u. der Diskontrate dargestellt.
  3. Durchschnittliche Nettosteuerzahlung eines Individuums

    wenn hs-k > 0, dann ist das Individuum Steuer- oder Beitragszahler

    wenn hs-k <0, dann ist das Individuum ein Transferbezieher
  4. Wachstum der Steuern und Transfers:

    Steuern und Transfers werden bereinigt!

    Sie wachsen mit dem Produktivitätsfortschritt

    Dadurch fallen zukünftige Änderungen nicht so stark ins Gewicht
  5. Generationenkonto:

    Barwert der (erwarteten) zukünftigen Nettozahlungen pro Kopf der jeweiligen Generation
  6. Nachhaltigkeitslücke:

    = explizite Nettostaatsschulden - unverbrieften Ansprüche aller heute und in Zukunft lebenden Generationen an zukünftigen staaatlichen Budgets
    • Bei dieser Methode werden
    • die öffentlichen Einnahmen und Ausgaben, wie etwa Renten und Steuerzahlungen,
    • unter Berücksichtigung der demografischen Entwicklung sowie
    • der wirtschaftlichen und fiskalpolitischen Rahmenbedingungen
    • in die Zukunft fortgeschrieben.

    Die resultierenden Indikatoren, u.a. die NHL, ermöglichen es, die Fiskal- u. Sozialpolitik auf ihre Nachhaltigkeit und generationenübergreifenden Verteilungswirkungen zu analysieren.
  7. Wie kommt der sinusförmige Verlauf zustande?
    Balken stellen jeweils die Nettosteuerzahlung/Rentenzahlung einer Kohorte, in einer Barwertbetrachtung dar

    • Zukunftsbezogenheit: schaut man sich das Konto der 20-jährigen an, werden all Rentenzahlungen /-leistungen berücksichtigt.
    • Der Balken ist aufgrund der Systematik der Abdiskontierung positiv.
    • Spätere Beiträge fallen nicht so stark ins Gewicht.
    • Bsp.: Ein 60-jähriger hat ein neg. Konto. Er erhält nur noch Leistungen. Die Vergangenheit wird nicht berücksichtigt.
  8. Was zeigt das -1 Konto an?
    Hierbei handelt es sich um ein Gedankenexperiment!

    Das Problem:

    Die NHL muß von den zukünftigen Generationen geschlossen werden.

    Das -1 Konto zeigt die Höhe der Lücke, die von einem zukünftig geborenen getragen werden muß, d.h. wieviel muß ein Ind. im Basisjahr -1 "mehr" bezahlen, um das System nachhaltig zu gestalten.

    => Im direkten Vgl mit dem GK de 0-jährigen verdeutlicht das GK des -1jährigen die intergenerative Umverteilung zwischen den lebenden und zukünftigen Generationen.
  9. Sind Generationenkonten untereinander vergleichbar?
    Nein, Zukunftsbezogenheit
  10. Kritik:
    • a) paradigmatische Kritik
    • b) vererbte Vermögenswerte
    • c) makroökonomische Rückwirkungen
    • d) Empirische Probleme
  11. a) paradigmatische Kritik:
    Es wird kritisiert, dass Individuen kurzsichtig sind und weder alle Einzahlungs und Auszahlungsströme noch ihre Barwerte kennen.
  12. b) vererbte Vermögenswerte:
    Demnach werden Erbschaften nicht berücksichtigt
  13. c) makroökonomische Rückwirkungen
    Zins und Lohnniveau werden nicht berücksichtigt
  14. d) Empirische Probleme:
    • 1. Diskontrate: fällt in der Literatur unterschiedlich aus
    • 2. Wachstumsrate: wie wird er sich entwickeln?
    • 3. Basisjahr: Änderungen der Fiskalpolitik nicht berücksichtigt
    • 4. Datenqualität: Verlässlichkeit der Ergebnisse beruhen auf statistische Daten

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview