Medizinische Grundlagen Kapitel 6

Card Set Information

Author:
Pano
ID:
71244
Filename:
Medizinische Grundlagen Kapitel 6
Updated:
2011-03-09 16:41:36
Tags:
Anatomie und Physiologie des Herzens
Folders:

Description:
Anatomie und Physiologie des Herzens 9 Fragen
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Pano on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Erklären Sie „Systole" und „Diastole" bei der Herzarbeit!
    • Systole: 1.Phase = Anspannungsphase
    • führt zur Austreibungsphase

    Diastole: 2.Phase = Entspannungs und Füllungsphase
  2. Nennen Sie die vier Herzschichten!
    • Von Innen nach Außen:
    • 1. Herzinnenhaut (spiegelglatte Endokard)
    • 2. Muskelschicht (Myokard)
    • 3. Herzaußenhaut (Epikard)
    • 4. Umgebende Herbeutel (Perikard)
  3. Durch welche Gefäße wird der Herzmuskel selbst mit Blut ver­sorgt? Wann sind diese durchblutet und wann nicht?
    Koronararterien = Herzkranzgefäße
  4. Wo werden die elektrischen Erregungen am Herz gebildet? Nennen Sie die beiden wichtigten Zentren und beschreiben Sie deren Lage!
    • Sinusknoten, am Eingang der oberern Hohlvene
    • > zuständig für die Reizbildung

    • AV- Knoten, zwischen rechter Vorhof und rechter Kammer
    • > zuständig für die Reizweiterleitung
  5. Beschreiben Sie den Einfluss von Sympathikus und Nervus Vagus auf die Herztätigkeit!
    • Nervus Vagus (Teil vom Parasympathikus) sorgt für:
    • - Erniedrigung der HF
    • - Verringerung des Schlagvolumens
    • - Verminderung der Erregbarkeit
    • - geringerer Sauerstoffverbrauch

    • Sympathikus:
    • - Erhöhung der HF
    • - Erhöhung der des Schlagvolumens
    • - Anstieg der Erregbarkeit
    • - Höherer Sauerstoffverbrauch
  6. Erklären Sie die Messgrößen der Herzleistung!
    • Ruhepuls 60 - 80 S/min
    • Blutdruck 120mmHg 70mmHg
  7. Was verstehtman unter einem EKG?
  8. Welche Besonderheiten weist der Herzmuskel auf?Nennen und erklären Sie mindestens drei!
  9. Wie ändern sich Herzfrequenz und Schlagvolumen in Ruhe bei einem regelmäßigen ausdauerorientierten Bewegungsprogramm?

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview