Theorie und Empirie international tätiger Unternehmen 6

Card Set Information

Author:
TeleTobi
ID:
71586
Filename:
Theorie und Empirie international tätiger Unternehmen 6
Updated:
2011-10-26 08:56:37
Tags:
BWL
Folders:

Description:
Kapitel 6
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user TeleTobi on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Um was geht es in dem Kapitel 6?
  2. Wie lässt sich die Auslandsquote bestimmen?
  3. Was kann man zu eindimesionalen Internationalisierungsquantifizierungen sagen?
     Konzepte, die den IG mit Indikatoren nur einer Dimension ermitteln

    Meistens wird nicht auf Absolutzahlen bestimmter Merkmale zurückgegriffen, sondern auf Auslandsquoten

    • Allgemein anerkannter Indikator:
    • Ausländischer Umsatz in Relationzum Gesamtumsatz
  4. Welche Kritik kann an eindimensionalen Internationalisierungsquantifizierungsmodellen geäußert werden?
     Form der Internationalisierung eines Unternehmens kann sich ändern
  5. Relationen ausländischer ökonomischer Aktivitäten sagen nichts über deren internationale Verteilung aus
  6. Welche Anforderungen können an mehrdimensionale Messkonzeptionen gestellt werden?
  7. Was ist bei der Indexbildung bei Internationalisierungsquantifizierungsmodellen zu bachten?
  8. Welche mehrdimensionalen Messkonzepte kennen Sie?
  9. Welche drei Attribute hat der Internationalisierungsgrad gemäß Sullivan?
    – Performance(what goes on overseas, Vernon)

    – Struktur(what resources are overseas, Stopford/Wells)

    – Verhalten(what is top management’s international orientation, Perlmutter)
  10. Welche Indikatoren hat Sullivan extrahiert?
  11. Inwiefern kann Sullivan kritisiert werden?
    + Erstes mehrdimensionales Messkonzept mit drei Dimensionen der Internationalisierung

    + Unternehmen als wirtschaftliche Institution und soziales Gebilde

    – Gleichgewichtung der Indikatoren impliziert, dass Größengegeneinander austauschbar sind

    – IG sagt nichts über die Struktur der Internationalisierung aus

    – Auswahl der Indikatoren nach Korrelationsgrad

    – Aussagekraft der kulturellen Indikatoren fraglich
  12. Was ist der Hintergrund des Transnationality-Indizes der UNCTAD?
  13. Wie erfolgt gemäß der UNCTAD die Bildung des IG?
  14. Kritisieren Sie den Ansatz der UNCTAD
  15. Beschreibe die Indexbildung gemäß Ietto-Gillies
  16. Welchen Wert nimmt bei der Formel von Ietto-Gillies n* (= Länder im Ausland, in denen das zu untersuchende Unternehmen potentiell Direktinvestitionen getätigt haben könnte --> relevante Auslandsmärkte) ein?
    178. Eigentlich 179, aber eins muss ja immer subtrahiert werden, da man selbst darin aktiv.
  17. Mit wie vielen Ländern rechnen Ietto-Gillies seit 2010?
    202 (eigentlich wieder 203)
  18. Nenne den Hintergrund des TASi
  19. Wie berechnet sich der TASi?
  20. Äußere Kritik am Ansatz von Ietto-Gillies
  21. Was besagt das muldimensionale Kennzahlensystem von Germann/Raab/Setzer?
  22. Wie erfolgt die Indexbildung gemäß Germann/Raab/Setzer?
  23. Wie kann Raab/Germann/Setzer kritisiert werden?
  24. Inwieweit kann die Forschung zur Messung des IG kritisiert werden?
  25. Was kann man zu den Messergebnissen einer großen IG-Studie anmerken?
  26. Was kann man zu der Ergebnissen der IG-Daten sagen?
  27. Inwiefern hängt der IG mit dem Unternehmenserfolg zusammen?
  28. Was sind Korrelationsdaten von IG und Erfolg?
  29. Wie können mögliche Zusammenhangsarten von IG und UE aussehen?
  30. Visualisiere den Zusammenhang von IG und UE graphisch
  31. Welche Operationalisierungsmaße gibt es zur DArstellung des Zusammenhangs von IG und UE?
  32. Stelle einen visuellen Überblick über das Dilemma der IG-und Kausalitätsforschung dar

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview