Selbstm. /I Komm.

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
86883
Filename:
Selbstm. /I Komm.
Updated:
2011-05-20 09:56:21
Tags:
RS
Folders:

Description:
Selbstmanagement und I Kommunikation Kap.1
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Nennen Sie 6 wirkungsvolle Bullet Charts Arten
    • - Telegrammstil
    • - Listentechnik
    • - konstante Bullet Struktur
    • - Unterpunkt Technik
    • - Status Bericht
    • - Optische Bissen
  2. Präsentationstechnik: Präsi sind immer dann angebracht wenn es darum geht ?
    • - andere zu infomieren
    • - Entscheidungsgrundlagen zu vermitteln
    • - Stand des Projekts vermitteln
    • - Akzeptanz für best. Personen zu gewinnen
    • - für eine Idee werben
    • - andere zu überzeugen
  3. Präsentationstechnik: es gibt 6 Schritte sich in der Vorbereitung und Durchführung einer Präsenttion sich zu orientieren
    • - Ziele und Zielgruppe bestimmen
    • - Inhalte festlegen und Argumente strukturieren
    • -Informationen vermitteln, Arg.vortragen
    • -Rhetorische Mittel einsetzen
    • - Präsentation abrunden
  4. 1.1.Ziele und Zielgruppe bestimmen: generell sollten sie als Vorbereitung auf die Präsi immer eine Zielanalyse durchführen:
    • -was soll bei den Anwesenden erreicht werden?
    • -was sollen dies nach der Präsi unbedingt im Gedächtnis behalten ?
    • -wovoen sollen sie überzeugt sein?
    • -was sollen sie konkret unernehmen?
    • -was wollen sie vermeiden ?
  5. 1.1 Ziele und Zielgruppen bestimmen:Teil zwei zur Vorbereitung auf Ihre Präsentation, sie wollen z.B dass?
    • - Ihr Projekt fristgerecht beginnen kann
    • - sie die nötigen Finanzmittel erhalten
    • - sie bestimmte Befugnisse bekommen
    • - sie sich die MA für ihr Projekt selber aussuchen dürfen
  6. 1.2 Inhalte festlegen und Argumente strukturieren
    Wenn Ihr Ziel informieren heisst, dann sollten sie sich folgende Fragen stellen:
    • -Was wollen Sei an Inhalten vermitteln ?
    • -in welcher Reihenfolge ?
    • -in welcher Form?
  7. 1.2 Inhalte festlegen und Argumente strukturieren: Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl sind die Teilnehmer. Welche drei Punkte müssen sie zum Verständnis unbedingt wissen?
    • 1. MUSS INHALTE: Inhalte die zum Verständnis unbedingt notwendig sind
    • 2. SOLL INHALTE: Inhalte die wichtige Zusatzinformationen liefern
    • 3. KANN INHALTE:Inhalte die die Zuhörer zusätzlich interessieren könnten
  8. 1.2 Inhalte festlegen und Argumente strukturieren: Stellen sie an jedes Thema folgende drei Fragen?
    • WAS ? Thema nenen und beschreiben
    • WIE ? Informationen zum Thema geben
    • WARUM? Begründung nennen
  9. 1.2 Inhalte festlegen und Argumente strukurieren: Argumentationslinie aufbauen.
    Argumente stärken die eigene Position welche zwei Fragen stellen sie sich?
    • 1. Welche Arg. unterstützen Ihr Anliegen und ihre Ziele?
    • 2. Mit welchen Arg.können sie Gegenpositionen widerlegen und Einwände auffangen ?
  10. 1.2 dito : danach sortieren sie die Ihre Arg. zu thematischen Gruppen etwa:
    • -Argumente die auf Einsparung zielen
    • -Argumente die auf die Mitarbeiterinteressen zielen
    • -Argumente die persönliche Vorteile für die Anwesenden bedeuten
  11. 1.2 dito: Das Weglassen von Inhalt ist aus folgenden Gründen wichtig:
    • -was nicht unbedingt hineingehört
    • -was die Zuhörer bereits wissen
    • -was nicht dem Ziel der Präsi entspricht
    • -was sie selbst nicht überzeugt
    • -was die Zuhörer nicht oder wenig interessiert
  12. 1.3 Information vermitteln, Arg. vortragen: eine gute Präsi muss eine klare Struktur und sie muss verständlich sein, die einfachste Form einer Struktur ist die Dreiteilung:
    • - ANFANG
    • -HAUPTTEIL
    • -ABSCHLUSS
  13. 1.3 Dito: Aufbau einer Präsi, Ziel informieren:
    • EINLEITUNG
    • HAUPTTEIL
    • ABSCHLUSS
  14. 1.3 Dito: Aufbau einer Präsi, Ziel Ueberzeugen
    • Einleitung
    • Problemanalyse
    • Lösungsdarstellung
    • Abschluss
  15. 1.3 Präsentation beginnen: Einleitung, diese hat mehrere wichtige Funktionen nennen sie drei:
    • 1. Scih mit dem Publikum/Situation vertraut machen
    • 2. Zuhörer auf das Thema einstimmen
    • 3. Ueberblich geben
    • VERMEIDEN:
    • 1. Beginnen sie eine Rede nie mit einer Entschuldigung
    • 2. Nehmen sie in der Einleitung nicht den Schluss vorweg.
    • 3. Verzichten sie auf langamtige Formulierungen
  16. 1.4 Rhetorische Mittel nutzen: als rethorische Mittel stehen ihnen drei Ausdrucksmittel zur Verfügung:
    • - Ihre Sprache
    • - Ihre Sprechtechnik
    • - Ihre Körpersprache
  17. 1.5 Medien einsetzen: es gibt drei Hauptfehler diese sind?
    • 1. Es wird zu wenig visualisiert
    • 2. Die Visualisierungen sind schlecht aufgebaut und struktuiert, sie erschweren das Verständnis mehr als es zu fördern.
    • 3. Die Medien werden nicht optimal eingesetzt
  18. 1.5 dito: Richtig visulisieren: Der Mensch ist ein Augentier, er lernt besser, wenner etwas Neues nicht nur hört sondern auch sieht es gibt vier Grundregeln dazu:
    • - Die Botschaft muss verständlich sein
    • - Der rote Faden muss sichtbar sein
    • - Die Darstellung muss einfach strukturiert sein
    • - Die Botschaft soll im Gedächtnis haften
  19. 1.6 Präsentation abrunden: 4 Punkte sind wichtig welche ?
    • -auf Fragen antworten (seien sie vorbereitet )
    • -mit Einwänden umgehen (nicht alle teilen ihre Position)
    • - mit unfairer Arg. ungehen
    • -für einen guten Abschluss sorgen (Dank aussprehcne)
  20. 1.8 Kriterien zur Beurteilung von Präsentationen nenen sie diese 5
    • -Unterhaltungewert und Informationen
    • -Gliederung und Struktur
    • -Sprachliche Qualifikation und Auftreten
    • -Kontakt zum Zuhörer sowie Flexibilität
    • -Umgang mit den Menschen
  21. 1.7 Handouts: ob ja oder nein kann nicht abschliessend beantwortet werden, wenn sie eine austeilen gibt es drei Nachteile:
    • - es besteht die Gefahr dass sie sich tatsächlich einen vollständigen Text vorbereiten und diesen dann ablesen, die Präsi wird zur Schreibsprache
    • -die Zuhörer könnten mitlesen und ihnen nicht mehr zuhören
    • -umfangreiche Texte wirken abschreckend

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview