Insolvenzverfahren

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
88183
Filename:
Insolvenzverfahren
Updated:
2011-05-28 13:49:33
Tags:
Arbeit
Folders:

Description:
Schritte des Insovenzverfahrens
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. 1) Das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren
    Der Schuldner muss versuchen, sich mit allen Gläubigern außergerichtlich zu einigen. I.d.R. durch eine Schuldnerberatung. Es wird ein Schuldenbereinigungsplan aufgestellt, dem alle zustimmen müssen. Bei einer ablehnung schon gescheitert. Die Hanse will mind. 20% haben damit es zustande kommt.
  2. Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens
    • Kann sich außergerichtlich nicht geeinigt werden, kann der Schuldner innehalb von 6 Monaten beim Insolvenzgericht einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. Unterlagen:
    • Bescheinigung über Scheitern des Einiigungsvers
    • Antrag auf Erteilung der Restschuldbefreiung
    • Verzeichnis des vorhandene Vermögens
    • Ein Gläubiger und Schuldnerverzeichnis
    • Ein Schuldenbereinigungsplan für das ger. Verfahren
  3. Das gerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren
    • Das Gericht prüft zunächst, ob ein Einigungsversuch im gerichtlichen Verfahren erfolgsversprechend ist.
    • Wenn nein entscheidet das Gericht sofort über die Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens wegen Kostenersparnis. Wenn ja, wird zunächst ein gerichtliches Schuldenbereinigungsverfahren durchgeführt. Das Verbraucherins.verfahren ruht solange. Akzeptiern die Gläubiger den Plan muss der Schuldner nur noch die Verbindlichkeiten gem. Plan begleichen
  4. Gerichtliches Verbraucherinsolvenzverfahren
    Wurde im gerichtlichen Schuldnerbereinigungsverfahren keine Einigkeit erzielt, wird das gerichtliche Verbraucherinsolvenzverfahren durchgeführt. Durch das Gericht wird ein Insolvenzverwalter bestellt der die Insolvenzmasse verwaltet.
  5. Insolvenzmasse
    • Die Insolvenzmasse ist das gesamte pfändbare Vermögen, das dem Schuldner zum Zeitpunkt der Eröffnung des Verfahrens gehört und das während des Verfahrens erworben wird.
    • Nicht dazu gehören unpfändbare Gegenstände wie z.B. die notwendigen Einrichtungs- und Kleidungsstücke.

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview