Klinische Pharma K4

Card Set Information

Author:
maffu
ID:
94389
Filename:
Klinische Pharma K4
Updated:
2011-07-18 18:18:40
Tags:
Altklausuren
Folders:

Description:
Altklausuren
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user maffu on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Welches Analgetikum hat keine therapeutisch nutzbare antiphlogistische Wirkung?
    - Indometacin
    - Paracetamol
    - Acetylsalicylsäure
    - Ibuprofen
    - Diclofenac
    Paracetamol
  2. 53-jähriger Mann kommt zu Ihnen in die Allgemeinarztpraxis. Er hat seit 1 Tag im Bereich des Thorakalnervensegments Th6 links schmerzhafte, gruppiert stehende herpetiforme Bläßchen auf einem scharf umschriebenen Erythem. Sie diagnostizieren bei dem ansonsten gesunden Mann einen Zoster. Wie therapieren Sie den Mann?
    Aciclovir per os
  3. Welcher Arzneistoff ist bei Lithium-Unverträglichkeit die Alternative erster Wahl für die Langzeitprophylaxe von bipolar affektiven Psychosen?
    Carbamazepin
  4. Niedrigpotente Neuroleptika wirken am ehesten:
    Sedierend
  5. Bei welcher Patientengruppe bestehen Einschränkungen für die Anwendung von Acetylsalicylsäure als Analgetikum?
    Patienten mit Asthma bronchiale
  6. Sie haben einen Patienten mit einer leichten Migräneattacke. Er klagt über starke Übelkeit. Welche Maßnahme ist geeignet zur Therapie der Übelkeit?
    - Keine Pharmakotherapie erforderlich, Schmerzstillung ausreichend
    -Gabe von Metoclopramid
    - Gabe von Paracetamol
    - Gabe von Azathioprin
    - Gabe von Haloperiodol
    Gabe von Metoclopramid
  7. Das "Biological" Infliximab wirkt über die Blockade von:
    TNF-alpha
  8. Welches der nachfolgenden Arzneimittel ist das Mittel der 1. Wahl im Erwachsenenalter für die Dauertherapie primär generalisierter Grand-Mal-Anfälle?
    Valproinsäure
  9. Welche Aussage zur Therapie mit Opioid-Analgetika trifft zu?
    Opioide sollten bei der Therapie chronischer Schmerzen aufgrund der möglichen Entwicklung von Toleranz und Abhängigkeit grundsätzlich möglichst spät eingesetzt werden
  10. Sie erwägen, einem Patienten wegen einer mittelgradigen, depressiven Episode mit einem Johanniskraut-Präparat zu behandeln. Bei welcher Co-Medikation ist besondere Vorsicht geboten?
    Cyclosporin A
  11. Als Kontraindikation für eine Langzeitprophylaxe mit Lithiumsalzen bei Psychosen gilt in erster Linie folgende der genannten Erkrankungen:
    Niereninsuffizienz
  12. Welche unerwünsche Wirkung von Neuroleptika (z.B. Haloperidol) stellt wegen meist fehlender Rückbildungstendenz auch noch längere Zeit nach dem Absetzen des größte Problem einer längerfristigen Behandlung dar?
    Tardive Dyskinesie
  13. Wozu führt der versehentliche Einsatz von Ampicillin bei infektiöser Mononukleose?
    Makulöses Exanthem
  14. Ein 59-jähriger Patient erhält wegen eines Anfallsleidens Phenytoin als Langzeittherapie. Welche der nachfolgenden Nebenwirkungen kann auftreten?
    Osteomalazie
  15. Ein Patient erhält aufgrund einer Atemwegsinfektion Doxycyclin. Zudem nimmt der Patient zur Linderung seiner Reflux-Beschwerden regelmäßig ein Antazidum ein. Was raten Sie dem Patienten?
    • Der Patient soll das Antazidum 2-3 Stunden nach Doxycyclin einnehmen
    • Tetrazykline bilden mit Antazida oder auch Milch im Darm nicht resorbierbare Komplexe und sind so unwirksam. 2-3 Stunden später dürfte das Doxy schon resorbiert worden sein...
  16. Bei welchem Arzneimittel liegt das Wirkspektrum bei der Therapie des M. Parkinson hauptsächlich auf Tremor und Rigor?
    Anticholinergikum
  17. Welche der nachfolgend genannten Arzneistoffe gehört in Kombination mit L-Dopa zu den Standardtherapeutika für die Behandlung von M. Parkinson?
    Benserazid (L-DOPA-Decarboxylasehemmer)
  18. Welches der nachfolgenden Präparate erfordert bei gleichzeitiger Gabe eine Reduktion der Azathioprindosierung?
    - Benzbromaron
    - Allopurinol
    - Methylprednisolon
    - Nichtsteroidale Antiphlogistika
    Allopurinol (hemmt die Xanthinoxidase und somit den Abbau von Azathioprin)
  19. Ein 45-jährigen Patienten mit einer therapierefraktären Rheumatoidarthritis (unzureichendes Ansprechen auf Basistherapeutika inklusive MTX) soll jetzt mit Infliximab (Antikörper gegen TNF-alpha) und MTX behandelt werden. Welche der nachfolgenen Erkrankungen ist vor Beginn der Therapie auszuschließen?
    - Diabetes mellitus
    - Latente bzw. manifeste Tuberkulose
    - Fettstoffwechselstörung
    - Glucocorticoid induzierte Osteoporose
    • Tuberkulose
    • kann unter Infliximab reaktiviert werden
  20. Bei einem 30-jährigen Patienten ist wegen einer Grand-mal-Epilepsie eine antiepiletische Dauertherapie geplant. Welches der aufgeführten Antiepileptika führt bei Anwendung zu einer ausgeprägten Enzyminduktion in der Leber?
    • Carbamazepin
    • Cyp3A4
  21. Wie wird Aciclovir eleminiert?
    vorwiegend renal
  22. Ein 60-jähriger Patient wird mit der Diagnose akuter Myokardinfarkt in die Notaufnahme. Der Patient hat starke Schmerzen. Welches der nachfolgenden Analgetika ist am ehesten indiziert?
    Morphin
  23. Medikamentöse Erstversorgung bei Herzinfarkt:
    O2, Nitro, Morphin, ASS, Heparin i.v.
  24. Bei welchem der folgenden Arzneistoffe besteht das geringste Risiko einer Spätdyskinesie?
    Fluspirilen
    Amisulprid
    Benperidol
    Haloperidol
    Flupentixol
    • Amisulprid hat die geringsten EPM-NW
    • Fluspirilen Löst Studien zufolge nach Haldol am häufigsten EPM Nebenwirkungen aus
    • Benperidol Ebenfalls sehr häufig EPM Nebenwirkungen
    • Haloperidol EPM Nebenwirkungen am stärksten
  25. Ein 37-jähriger Patient entwickelt unter Gabe von Perazin Frühdyskinesien. Womit können diese behandelt werden?
    Biperiden (Anticholinergikum)
  26. Ein 59-jähriger Busfahrer kommt mit einer seit zwei Monaten anhaltenden Depression erstmals in ihre Behandlung. Sie erwägen eine Medikation mit einem trizyklischen Antidepressivum. Welche Komorbidität Ihres Patienten würde Sie von Ihrem Plan abhalten?
    Prostatahyperplasie (Zu Beginn der Therapie kann es zum Harnverhalt kommen)
  27. Worin unterscheiden sich die Antidepressiva am stärksten?
    Nebenwirkungsprofil
  28. Was muss man bei Venlafaxin regelmäßig kontrollieren?
    Blutdruck (RR-Erhöhung als NW)
  29. Bei welchem Arzneimittel liegt das Wirkspektrum bei der Therapie des M. Parkinson hauptsächlich auf Tremor und Rigor?
    Anticholinergika (Hauptsächlich Tremor und Rigor)
  30. In welchem Bereich sollte bei einer medikamentösen Therapie mit Lithium der angestrebte Serumspiegel liegen?
    0,6-0,8 mmol/l
  31. Eine 68-jährige Patientin, bei der Sie eine mittelgradige Depression diagnostiziert haben, akzeptiert als einzige pharmakologische Behandlung eine Johanniskraut-Medikation. Worauf müssen Sie besonders achten, wenn Sie Ihrer Patientin ein Johanneskrautpräparat verschreiben?
    Auf eine etwaige Co-Medikation, da CYP3A4 Induktor
  32. Welche Arzneistoffe zeigen (als Alternative zur Acetylsalicylsäure) bei der Behandlung des akuten Migräneanfalles des Erwachsenen die stärksten Erfolge?
    Triptane
  33. Ein Patient erhält aufgrund einer Atemwegsinfektion Doxycyclin. Zudem nimmt der Patient zur Linderung seiner Reflux-Beschwerden regelmäßig ein Antazidum ein. Was raten Sie dem Patienten?
    • Der Patient soll das Antazidum 2-3 Stunden nach Doxycyclin einnehmen
    • Tetrazykline bilden mit Antazida oder auch Milch im Darm nicht resorbierbare Komplexe und sind so unwirksam. 2-3 Stunden später dürfte das Doxy schon resorbiert worden sein...
  34. Ein Epileptiker hat seit der Einnahme eines neuen Medikaments wieder häufiger Anfälle. An welchem könnte es liegen?
    neues Neuroleptikum, da es die Krampfschwelle erniedrigt
  35. Welche Neuroleptika und ihre Endungen:
    • Trizyklische NL:
    • Endung: -azin
    • Dibenzepine:
    • Endung: -zapin; -apin
  36. Ein 35jähriger Patient soll wegen eines Anfallsleidens mit Carbamazepin behandelt werden. Nach primär gutem Ansprechen kommt es wieder vermehrt zum Auftreten von Anfällen. Welche der nachfolgenden Ursachen kommt dafür am ehe in Frage?
    • beschleunigter Abbau durch Enzyminduktion
    • Autoinduktion...
  37. Ein 40-jähriger Patient erleidet einen Grand-mal-Status. Welche der nachfolgenden therapeutischen Maßnahmen werden Sie als erstes durchführen?
    i.v. Injektion von Lorazepam
  38. Bei einem Zahnarztbesuch fällt bei einem 30-jährigen Patienten eine ausgeprägte Gingivahyperplasie auf. Anamnestisch ist ein Anfallsleiden bekannt. Welches Antikonvulsivum ist am ehesten für diese Nebenwirkung verantwortlich?
    Phenytoin
  39. Sie haben einer Patientin, die seit dem Tod ihres Mannes vor 1 Woche unter Durchschlafstörungen leidet, Lormetazepam verschrieben. Wann sollte die Patientin das Medikament einnehmen?
    Das Arzneimittel sollte kurz vor dem Schlafengehen eingenommen werden.
  40. Welche Aussage trifft zu, wenn bei einem Patienten die antidepressive Medikation nach 1 Woche noch nicht wirkt?
    • Eine stimmungsaufhellende Wirkung ist erst nach frühestens 2 Wochen zu erwarten.
    • Antidepressiva weisen eine Wirklatenz von 1-3 Wochen auf! Spricht der Pat. nach 3-4 Wochen nicht auf das ausreichend dosierte Antidepressivum an, sollte auf ein anderes Mittel gewechselt werden.
  41. Mittel der Wahl bei der akinetischen Krise beim Parkinson?
    Amantadin (drosselt cholinerge Wirkung)
  42. Welche unerwünschte Arzneimittelwirkung kommt unter Amantadin häufig vor?
    Verwirrtheitszustände
  43. Wegen unzureichender Wirkung von Diazepam im Status epilepticus entschließt man sich zur intravenösen Gabe von Phenytoin. Auf welche akute Nebenwirkung ist besonders zu achten?
    Kardiodepressive NW (Bradykardie)
  44. Sie möchten einem Patienten wegen einer mittelgradigen Depression Paroxetin verordnen. Welche Komedikation des Patienten wäre weine Kontraindikation für den Einsatz von Paroxetin?
    • Moclobemid
    • Moclobemid ist ein MAO-A-Hemmer, dieser kann zusammen mit einem SSRI zu einer Serotoninergen Krise führen...
  45. Bei einem 30-jährigen, ansonsten gesunden Patienten ist ein umschriebener Herpes Zoster aufgetreten. Bei welcher lokalisation besteht eine dringende Indikation zur systemischen antiviralen Therapie?
    • Zoster oticus
    • Gefahr der Ausbreitung auf Hirnnerven
  46. Welcher Arzneistoff wäre hier zur Anfallsprophylaxe der Migräne (über längere Zeit) am sinnvollsten?
    Beta-Blocker (z.B. Propanolol)
  47. Welche Wirkung hat der zusätzliche Konsum von Alkohol bei einem Patienten, der auch trizyklische Antidepressiva (TCA) einnimmt?
    Es ist eine Wirkungsverstärkung der Sedation, Ataxie und Diplopie der TCA zu erwarten
  48. Ein 84-jähriger Patient mit medikamentöse behandeltem Morbus Parkinson leidet unter unregelmäßigen Wechseln aus dem Zustand der Beweglichkeit in Phasen mit ausgeprägter Parkinson-Symptomatik. Wie ist dies am wahrscheinlichsten zu interpretieren?
    Es ist das Korrelat zu Wirkungsfluktation von L-Dopa
  49. Welches Medikament ist das Mittel der Wahl für die akute Therapie der akinetischen Krise bei Morbus Parkinson?
    Amantadin
  50. Ein 60-jähriger Patient mit Leberzirrhose und Aszites soll wegen einer gleichzeitig bestehenden rheumatoiden Arthritis mit Methotrexat (MTX) behandelt werden. Was ist in dieser Situation für MTX zu beachten?
    Die Halbwertszeit kann wegen des Aszites verlängert sein
  51. Welches Basistherapeutikum gilt bei der Therapie der rheumatoiden Arthritis als Medikament der ersten Wahl?
    Methotrexat
  52. Als Nebenwirkung von medikamentösen Behandlungen kann es zur Entwicklung einer Candida-Infektion kommen. Für welche der angegebenen Substanzgruppen trifft dies typischerweise zu?
    • Tetracycline
    • Klassisch Vaginal- oder Mundmykose...
  53. Welches der nachfolgenden Arzneimittel ist das Mittel der 1. Wahl im Erwachsenenalter für die Dauertherapie primär generalisierter Grand-Mal-Anfälle?
    Valproinsäure
  54. Eine 35-jährige Frau, die vom Neurologen wegen fokaler epileptische Anfälle auf Carbamazepin eingestellt werden soll, erhält als einzige Komedikation ein orales Kontrazeptivum. Über welche derfolgenden unerwünschten Wirkungen des Carbamazepin ist die Patientin unbedingt zu informieren?
    • Herabgesetzte Wirksamkeit des Kontrazeptivums
    • Carbamazepin ist ein sehr starke Induktor von CYP3A4, über das unter vielen anderen auch Steroidhormone, Vitamin-K-Antagonisten, Vitamin-D oder Glukokortikoide abgebaut werden.
  55. Sie diagnostizieren bei einem 66-jährigen Patienten ein idiopathisches Parkinson-Syndrom mit ausgeprägten Symptomen. Außer Hypertonus, der mit Lisinopril gut eingestellt ist, hat der Patient keine weiteren Erkrankungen. Was gilt als Medikament der ersten Wahl in dieser Konstellation?
    • Pramipexol
    • Man fängt eigentlich immer erst einmal mit einem Dopaminagonisten an, um die L-DOPA-Therapie noch im Petto zu haben, da diese zeitlich begrenzt ist. Pramipexol ist ein Nonergolin-Dopaminagonist.
  56. Was wird als typische Nebenwirkung einer längerfristigen Lithium-Therapie angesehen?
    Strumabildung
  57. Ein 22-jähriger Patient wird unter dem Bild einer akuten Schizophrenie stationär aufgenommen und medikamentös mit Haloperidol behandelt. Nach 12 Tagen klagt er über eine quälende Unruhe in den Beinen - er kann weder sitzen noch liegen, sondern muss ständig herumlaufen. Um welche Störung wird es sich am wahrscheinlichsten handeln?
    • Akathisie
    • Mit Akathisie, auch Tasikinesie oder Sitzunruhe genannt, wird eine extrapyramidalen Hyperkinesien bezeichnet, die sich in einer allgemeinen motorischen Unruhe - bis hin zur Unfähigkeit, still sitzen zu können - äußert. Sie wird zu den Dyskinesien gerechnet. Der durch Medikamente (vor allem Neuroleptika) oder die Parkinson-Krankheit ausgelöste Drang führt zu periodischen Bewegungen, welche die Symptome der Störung jedoch nur kurz zu lindern vermögen.
  58. Welches Produkt steht auch für die transdermale Anwendung zur Verfügung?
    Fentanyl (Durogesic-Pflaster)
  59. Eine 72-jährige Patientin mit Morbus Parkinson leidet unter Miktionsstörungen, Tachykardie und Sehstörungen. Um was könnte es sich am wahrscheinlichsten handeln?
    • Nebenwirkung von Biperiden
    • Biperiden ist ein Anticholinergikum, das alle diese Symptome auslösen kann...
  60. Bei einem Patienten sind während der Therapie mit einem Neuroleptikum unerwünschte extrapyramidale Wirkungen aufgetreten. Welcher der genannten Arzneistoffe sollte wegen möglicher unerwünschter Interaktionen nicht gleichzeitig gegeben werden?
    MCP (als weiteren Dopamin-Antagonisten)
  61. Welches Opioid steht auch für die transdermale Anwendung zur Verfügung?
    Fentanyl
  62. Unter welcher der in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis eingesetzten Arzneimittelkombinationen ist das Risiko für ein gastrointestinales Ulkus deutlich erhöht?
    Diclofenac + Prednisolon
  63. Ein 59-jähriger Patient erhält wegen eines Anfallsleidens Phenytoin als Langzeittherapie. Welche der nachfolgenden Nebenwirkungen kann auftreten?
    Osteomalazie
  64. Patienten, die regelmäßig Opioide einnehmen, leiden häufig unter einer Opioid-induzierten Obstipation. Welche Maßnahme ergreifen Sie als verschreibender Arzt dagegen?
    Bisacodyl (Laxanz)
  65. Eine 42 Jahre alte Frau klagt über seit 3 Tagen bestehende, heftige frontale Kopfschmerzen, starke linksseitige Oberkieferschmerzen und Fieber bis 38,5°C. Sie diagnostizieren eine akute Sinusitis und entschließen sich, ein Antibiotikum zu verordnen. Bei der Patientin ist aber eine Penicillinallergie bekannt. Welches der genannten Antibiotika kommt in erster Linie in Betracht?
    Clarithromycin
  66. Eine seit 2 Tagen mit Haloperidol behandelte psychotische Patientin entwickelt eine krampfartige Verdrehung des Halses und unwillkürliche Zungenbewegungen. Welcher der genannten Arzneistoffe kommt therapeutisch zur Unterbrechung dieser arzneimittelinduzierten Reaktion in erster Linie in Betracht?
    • Biperiden
    • Anticholinergikum...
  67. Nahrungsergänzungsmittel können die Wirksamkeit von Medikamenten beeinträchtigen. Durch welchen Zusatz kann die Wirksamkeit von Methotrexat beeinträchtigt werden?
    Folsäure
  68. Welcher Arzneistoff gehört in Kombination mit L-Dopa zu den Standardtherapeutika für die Behandlung des M. Parkinson?
    • Benserazid
    • L-Dopa-Carboxylasehemmer
  69. Welche der folgenden Erkrankungen gilt als Kontraindikation für eine Therapie mit Amitriptylin?
    • Engwinkelglaukom
    • (Pupillendilatierend)
  70. Bei welcher Unterform der Angststörung ist der Serotoninantagonist Buspiron wirksam?
    generalisierte Angststörung
  71. Sumatriptan ist ein effektives Arzneimittel zur Behandlung der Migräne. Bei Anwendung von Sumatrptan ist jedoch zu beachten, das bestimmte Höchstdosierungen eingehalten werden. Was ist der einzuhaltende, minimale Sicherheitsabstand bis zur erneuten Applikation von 6 mg Sumatriptan s.c.?
    2 Stunden
  72. Welche Aussage trifft zu, wenn bei einem Patienten die antidepressive Medikation nach 1 Woche noch nicht wirkt?
    • Eine abwartende Haltung ist vertretbar
    • Antidepressiva weisen eine Wirklatenz von 1-3 Wochen auf! Spricht der Pat. nach 3-4 Wochen nicht auf das ausreichend dosierte Antidepressivum an, sollte auf ein anderes Mittel gewechselt werden.
  73. Sumatriptan ist ein effektives Arzneimittel zur Behandlung der Migräne. Bei Anwendung von Sumatriptan sind jedoch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu beobachten. Welche Komedikation ist kontraindiziert?
    • Moclobemid
    • Sumatriptan darf frühestens zwei Wochen nach dem Ende einer Behandlung mit Monoaminooxidase-Hemmern angewendet werden, da diese den Abbau von Sumatriptan hemmen.
  74. Welches der nachfolgenden Arzneimittel ist das Mittel der 1. Wahl im Erwachsenenalter für die Dauertherapie primär generalisierter Grand-Mal-Anfälle?
    Valproinsäure
  75. Bei welcher Erkrankung bestehen Einschränkungen für die Anwendung von Acetylsalicylsäure?
    Asthma bronchiale
  76. Ein 33-jähriger Mann bekommt aufgrund seiner Depressionen Citalopram, Olanzapin und Alprazolam. Aufgrund seines Asthma bronchiale nimmt er zusätzlich täglich ein Asthmaspray mit 50 µg Fluticasonpropionat. Welches der Medikamente ist vermutlich für die ungewollte Gewichtszunahme des Mannes von 15 Kg innerhalb von 3 Monaten verantwortlich?
    Olanzapin
  77. Bei welchem der folgenden Arzneistoffe besteht das geringste Risiko einer Spätdyskinesie?
    Amisulprid
  78. Sie haben einer Patientin, die seit dem Tod ihres Mannes vor 1 Woche unter Durchschlafstörungen leidet, Lormetazepam verschrieben. Welche Hinweise geben Sie der Patientin bezüglich der Einnahme des Medikaments?
    Aufgrund der Absetz-Effekte sollte die Dosierung zum Therapieende schrittweise verringert werden.
  79. Eine Patientin erhält wegen Schlafstörungen ein Benzodiazepin. Nach 12 Tagen setzt die Patientin das Medikament ab, weil sie nicht abhängig werden will. Welches Symptom kann in dieser Situation auftreten
    Schlafstörung
  80. Sie diagnostizieren bei einem Patienten eine generalisierte Angststörung. Mit welchem der nachfolgend genannten arzneimittel können Sie diese Erkrankung behandeln?
    Paroxetin
  81. Der diensthabende Arzt auf der Akutstation ordnet für einen 45 jährigen Patienten die Gabe von Clomethiazol an. Welche der nachfolgenden Indikationen begründet am ehesten diese Verordnung?
    Alkoholentzugsdelir
  82. In die Notaufnahme wird ein 65jähriger Mann mit der Diagnose akuter Myokardinfarkt eingeliefert. Der Patient hat starke Schmerzen. Was geben Sie?
    Morphin
  83. Ein 75jähriger soll wegen akuter Schlafstörungen von seinem Hausarzt für einige Tage ein mittellang wirksames Benzodiazepin (Iemazepam) erhalten. Welche der nachfolgenden Begleiterkrankungen des Patienten ist als Kontraindikation für die geplante Anwendung dieser Substanz zu sehen?
    Schlafapnoe
  84. Bei einem 45-jährigen Patienten ist auf Grund einer Psychose eine Langzeitprophylaxe mit Lithiumsalzen geplant. Welche Erkrankung gilt als Kontraindikation für die geplante Therapie?
    Niereninsuffizienz
  85. Welche unerwünschte Wirkung von Neuroleptika (z.B. Haloperidol) stellt wegen meist fehlender Rückbildungstendenz auch noch längere Zeit nach dem Absetzen das größte Problem einer langfristigen Behandlung dar?
    Tardive Dyskinesie
  86. Welcher Arzneistoff ist bei Lithium-Unverträglichkeit die Alternative erster Wahl für die Langzeitprophylaxe von bipolar affektiven Psychosen?
    Carbamazepin
  87. Eine 55jährige Patientin wird im Status epilepticus in die Klinik eingeliefert. Im Rettungswagen hat sie bereits Diazepam in der üblichen Dosierung erhalten. Wegen unzureichender Wirkung entschließt man sich zur intravenösen Gabe von Phenytoin. Auf welche akute Nebenwirkung ist besonders zu achten?
    Kardiodepressive NW
  88. Ein 35-jähriger Kraftfahrer und Kettenraucher wacht seit 2 Wochen nachts mit heftigen rechtsseitigen Kopfschmerzen auf, die sich attackenförmig ca. zweistündlich wiederholen und jeweils 30-60 Minuten anhalten. Typische-rechtsseitige-Befunde während der Attacke sind zudem konjunktivale Injektion, Lakrimation, Rhinorrhoe und ein Horner-Syndrom. Welche der folgenden therapeutischen Maßnahmen hat hier die größte Bedeutung?
    O2-Inhalation
  89. Antidepressiva aus der Gruppe der SSRI gehören zu den meistverordneten Antidepressiva. Was ist bei der Verordnung von SSRI besonders zu beachten?
    Sie dürfen nicht mit Monoaminooxidasehemmern kombiniert werden.
  90. Welche Wirkung hat der zusätzliche Konsum von Alkohol bei einem Patienten, der auch tricyclische Antidepressiva (TCA) einnimmt.
    Es ist eine Wirkungsverstärkung der Sedation, Ataxie und Diplopie der TCA zu erwarten.
  91. Bei welchem Arzneimittel liegt das Wirkspektrum bei der Therapie des M. Parkinson hauptsächlich auf Tremor und Rigor?
    Anticholinergika
  92. Welche Aussage zu „disease modifying antirheumatic drugs“ (DMARD) ist richtig?
    DMARD können entzündliche Gelenkschäden verzögern
  93. Für die Behandlung von Agoraphobien zugelassen ist:
    Clomipramin
  94. Bei welchem der Opioidanalgetika ist eine – infolge der Opioidgabe bereits eingetretene – Atemdepression am wenigsten durch Naloxon antagonisierbar?
    Buprenorphin
  95. Welches der folgenden Arzneimittel ist nach vorherrschender Lehrmeinung in erster Linie zur Migräne-Intervalltherapie (Prophylaxe) geeignet?
    Betablocker
  96. Die therapeutische Gabe von Biperiden i.v. ist in erster Linie von Bedeutung bei:
    Frühdyskinesien bei Neuroleptikatherapie
  97. Wofür nutzt man Flumazenil?
    Antagonisierung von Benzodiazepinen
  98. Zur Therapie des chronischen Kopfschmerzes vom Spannungstyp werden zur Prophylaxe als Mittel der ersten Wahl:
    trizyklische Antidepressiva (z.B. Amitriptylin) eingesetzt
  99. Worin besteht einer der Vorteile von Clozapin gegenüber Haloperidol?
    Weniger extrapyramidalmotorische Störungen
  100. Eine Patientin entwickelt in der ersten Behandlungswoche unter neuroleptischer Medikation ein krampfartiges Herausstrecken der Zunge, Blickkrämpfe und choreatiforme Bewegungsabläufe der Muskulatur des Halses und der oberen Extremitäten. Bei diesem Symptomenbild handelt es sich am wahrscheinlichsten um:
    Frühdyskinesien
  101. Der selektive Serotonin-Wiederaufnahmehemmer Fluoxetin
    hat weniger unerwünschte anticholinerge Wirkungen als trizyklische Antidepressiva.
  102. Welche der nachfolgenden Substanzen kann bei gleichzeitiger Gabe am ehesten zu einer erhöhten MTX-Toxizität führen?
    NSAR (weil Nierenelimination gedrosselt wird)
  103. Was wird als typische Nebenwirkung einer längerfristigen Lithium-Therapie angesehen?
    Struma
  104. Ein adipöser 63jähriger Mann kommt In Ihre Allgemeinarztpraxis und klagt darüber, dass sein Schlaf nicht erholsam sei. Er möchte daher ein Medikament zum besseren Schlafen haben. Bei dem Patienten Ist ein Schlafapnoe-Syndrom bekannt. Welche Aussage zum Einsatz von Benzodiazepinen bei diesem Patienten trifft zu?
    Bei dem Patienten sind Benzos kontraindiziert
  105. Welcher der folgenden Substanzen würden Sie für eine länger dauernde Behandlung (mehrere Monate) einer Panikstörung mit Agoraphobie den Vorzug geben?
    Citalopram
  106. Ein 27-jähriger Patient berichtet von sexuellen Funktionsstörungen seit dem Beginn einer medikamentösen Therapie. Auf welche der genannten Medikamentengruppe ist dies am wahrscheinlichsten zurückzuführen?
    SSRI's
  107. Welches der nachfolgenden Arzneimittel wird ein zur Hilfe gerufener Arzt einer 57-jährigen Patientin im Status epilepticus intravenöse applizieren?
    Diazepam
  108. Für der Behandlung welcher Unterform der Angststörung ist der Serotoninagonist Buspiron zugelassen?
    generalisierte Angststörung
  109. Bei welchem der Opioidanalgetika ist eine - infolge der Opioidgabe bereits eingetretene - Atemdepression am wenigsten durch Naloxon antagonisierbar?
    Buprenorphin
  110. Eine 32-jährige Patientin berichtet von einer Gewichtszunahme von 10% innerhalb von 3 Monaten nach Beginn einer Therapie mit dem atypischen Neuroleptikum Olanzapin. Welche der genannten Maßnahmen ist in dieser Situation am sinnvollsten?
    Umstellung auf ein anderes atypisches Neuroleptikum
  111. Sie diagnostizieren bei einem Patienten eine generalisierte Angststörung. Mit welchem der nachfolgend genannten Arzneimittel können Sie diese Erkrankung behandeln?
    Paroxetin
  112. Die diagnoistizieren bei einer 62-jährigen Patientin eine rheumatoide Arthritis. Welche Vorgehensweise ist zu befürworten?
    Frühzeitiger Einsatz von Basistherapeutika
  113. Ein 59-jähriger Patient erhält wegen eines Anfallsleidens Phenytoin als Langzeittherapie. Welche der nachfolgenden Nebenwirkungen kann auftreten?
    Osteomalazie
  114. Sie möchten einen Patienten wegen einer mittelgradigen Depression Paroxetin verordnen. Welche Komedikation des Patienten wäre eine Kontraindikation für den Einsatz von Paroxetin?
    • Selegilin
    • Selegilin ist ein MAO-B-Hemmer. Zusammen mit SSRIs kann ein Serotonin-Syndrom auftreten
  115. Welche lebensbedrohlliche Nebenwirkung tritt unter Clozapin mit einer Häufigkeit von ca. 1% auf?
    akute Agranulozytose
  116. Sie werden als diensthabender Arzt zu einer 57-jährigen Patientin mit erstmaligem Status epilepticus gerufen. Welches der folgenden Medikamente nehmen Sie, um den Status zu durchbrechen?
    Diazepam
  117. Ein 21-jähriger Patient wird mit dem Rezidiv einer paranoiden Schizophrenie stationär aufgenommen. Es stellt sich heraus, dass der Patient seine initial wirksame Medikation (Risperidon) selbst abgesetzt hat. Die Gründe für das Absetzen sind unklar. Wie gehen sie vor?
    Wiedereinsetzen der Therapie mit Risperidon
  118. Eine 68-jährige Patientin wird seit 4 Monaten wegen einer Depression mit einem Präparat aus der Gruppe der selektiven Serotonin Reuptake Inhibitoren (SSRI) behandelt. In der Vorgeschichte hatte sie vor einem Jahr einen Hinterwandinfarkt; seitdem bekommt sie eine medikamentöse Sekundärprevention. Das Risiko für welche unerwünschte Arzneimittelwirkung der SSRI miss in dieser Konstellation besonders berücksichtigt werden?
    Blutung
  119. Welche der folgenden Therapie-Maßnahmen kommt jetzt zur Behandlung der juvenilen myoklonischen Epilepsie am wahrscheinlichsten in Betracht?
    Umstellung auf Valproat
  120. Was bedeutet in der Schmerztherapie der "Ceiling-Effekt"?
    Der Effekt, dass bei Partialagonisten und gemischten Agonisten-Antagonisten die ab einer charakteristischen Tagesdosis erreichbare Analgesie durch Dosiserhöhung nicht mehr weiter gesteigert werden kann kann
  121. Metamizol wirkt analgetisch, antipyretisch, spasmolytisch und gering antiphlogistisch. Seine Indikationsgebiete umfassen die Behandlung von akut starken Schmerzen nach Verletzungen oder Operationen, Koliken, Tumorschmerzen sowie hohes Fieber. Worauf muss bei einer parenteralen Anwendung geachtet werden?
    schwere Hypotonie
  122. Levodopa gehört zu der Standardtherapie der Parkinson-Krankheit. Was ist eine typische Nebenwirkung einer Behandlung mit Levodopa?
    Psychotische Reaktionen
  123. Welches der folgenden Antidote wird bei einer Intoxikation mit Methotrexat eingesetzt?
    Leucovorin

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview