Soziologie 1

Card Set Information

Author:
Shiffty
ID:
94699
Filename:
Soziologie 1
Updated:
2011-07-22 15:06:10
Tags:
Max Weber Soziales Handeln
Folders:

Description:
Max Weber Soz. Handeln
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Shiffty on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Max Weber
    1864 Klassiker
  2. Webers Soziologie Def.
    - Analytische Bestimmung des soz. nicht Naturgebundenene,

    Sondern Resultat dedanklicher Entscheidung -> Soz Handeln
  3. Ander als Durckheim/Comte
    Max Weber geht nicht vom Button Down ab ( Oben nach unten)

    Sondern

    Von Buttom up von unten nach Oben -> Methodologisdche ndividualismus! = Mikro Ebene !
  4. Sozial
    Wissenschaft welches soz. Handeln deuten und verstehen und dadurch in seinem Abluf u seiner Wirkungen erklären soll.
  5. Handeln
    Ein mescnhliches Verhateln ( äußeres und inneres Tun oder unterlassen , dulden ) der die Handelnden objektiven Sinn verbindet
  6. Soz Handeln
    Handeln welches seinem von dem o den Handelnden gemeinten Sinn nach auf das Verhalten anderer bezogen wird u daran in seinem abluaf orientiert.
  7. Soz. Handeln (Zeit)
    An vergangenheit, gegenwart oder künfitigen erwarteten Verhalten anderer orientiert.
  8. Was ist Soz. Handeln nicht
    - Nicht jedes Handeln ist Soz Handeln -> gebt für sich allein - Keine Interaktion

    - Nicht jedes zusammentreffen von M. = Soz. Handeln -> Radfahrer Bsp.

    - Liegt nicht vor wenn das eigene Handeln durhc andere Personen beeinflusst wird, anstatt sich an diese zu orientieren.

    • - Gleichmäßiges Handeln mehrer Personen nicht = Soz. Handeln
    • -> Massenhandlung
    • -> keinen sinnhaften bezug.

    • Immitation nur Soz. Handeln wenn Sinnhaft ist
    • -> Baby macht Mama nach = Kein Soz Handeln
    • -> Ich zieh mich an wie der andere weil er cool ist = soz. Handeln
  9. Sind sie leicht zu unterscheidne ?
    • Nein -> nicht immer leicht zu unterscheiden -> Sind Idealtypen
    • - In Wirklichkeit : 1. Mischformen 2. nicht bewusst wahrzunehmen.
  10. Woran orientert isch Soz. Handeln?
    Oireinterit sich nicht am Handeln anderer Personen , sonder durch die Beobachtung der Handlungen anderer Personen ergeben sich Handlungsoptionen.

    ->nicht bewusste und bewusste Ebene schwer zu unterscheiden Shopen Affektuel und/oder zwecktrational.
  11. 1. Zweckrational
    - Rational an eigene Zweck orienteriters Handeln

    - Rationales Abwägen der Handlungsoptionen.

    Bsp : Sich bei der Fluggesselschaft zu beschweren.
  12. 2. Wertrationales Handeln
    - Werte und Normen

    - Man nimmt eigenen Nachteil auf sich.

    - geplantes Verhalten

    Bsp. Beurteilen die Behandlung der Passagiere als unwürdig.
  13. 3. Affektuelles Handeln
    - Aktuelles Handeln

    - durch aktuelle Affekte und Emotionen bestimmt

    - Reaktion auf ein außeralltäglichen Reiß


    Bsp. : Ärgern sich darüber das sie unwürdig behandelt werden.
  14. 4. Traditionelles Handeln
    - Gewohnheit Routine

    - Alltagshandeln

    Bsp. Sie kammen mieinander ins Gespräch weil sie den selben dialekt haben!
  15. Arten der Soz. Handlung
    - Köönen sich über schneiden

    - Nicht immer klar abgrenzbar

    - Mischfromen

    - Idealtypen
  16. Kritik
    Eingeschränkt

    - Andere Modelle Homo eco.

    - Rational Choice Theorie

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview