Lohnabrechnung GEWE

Card Set Information

Author:
Anonymous
ID:
96210
Filename:
Lohnabrechnung GEWE
Updated:
2011-08-05 02:29:48
Tags:
RS
Folders:

Description:
Die Lohnabrechnung
Show Answers:

Home > Flashcards > Print Preview

The flashcards below were created by user Anonymous on FreezingBlue Flashcards. What would you like to do?


  1. Welche formalen Anforderungen werden an eine Lohnabrechung gestellt?
    Unabhängig vom Zahlungsmodus ist dem Arbeitnehmenden mit jeder Lohnauszahlung eine schriftliche Lohnabrechnung auszuhändigen aus welcher die Zuschläge und Abzüge so auszuweisen sind, dass der MA ein klares Bild über den eff. ausb.Betrag erhält
  2. Skizzieren sie den Aufbau einer Lohnabrechung mit allen zwingenden Komponenten.
    • Absender /Firma Personaldaten
    • Lohnabrechnungsperiode Datum Ort
    • Zuschlagende Lohnarten
    • Bruttolohn
    • Abzüge
    • Nettolohn 1
    • Nicht Lohnrelevante Zulagen /Abzüge
    • Nettlohn 2 Auszahlung
    • Infofeld Konto des Empfängers
  3. Was sieht das Gesetz vor wenn der übliche Zahlungstermin auf einen Sonntag oder einen ges.Feiertag fällt?
    Fällt der übl. Zahlungstermin auf einen Sonntag/Feiertag so erstreckt sich der ZT auf den nächsten Werktag
  4. Auf wie viele Prozente belaufen sich die aktuellen Arbeitnehmerbeiträge für AHV und ALV?
    • AHV = 5.15 %
    • ALV = 1.1 %
  5. Was versteht man unter Freibetrag und we kann davon Nutzniesser sein?
    Frauen und Männer dies das das ordentliche Rentenalter erreicht haben müssen nur für jenen Teil des Lohnes Beiträge entrichten der Fr. 1400.-- Mt. (Jahr Fr. 16800) im Jahr übersteigt. Das ist der Freibetrag
  6. Wo liegt die Begrenzung des massgebenden Lohnes in Bezug auf die ALV?
    Der massg. Lohn ist je Arbeitsverhältnis höchstens bis zu einem Betrag von Fr. 126000.-- (Fr.346.--/Tag oder Fr. 10500.--/Mte)
  7. Wie hoch ist im Rahmen des BVG der aktuelle Koordinationsabzug?
    Fr. 24360.--
  8. Welche MA müssen der obl. Nichtbetriebsunfallversicherung unterstellt sein?
    Alle MA welche mehr als 8 Std.pro Woche bei einem AG tätig sind; müssen obl. der NBU unterstellt werden
  9. Wo sind die Quellensteuersätze zu finden?
    in kant.geregelten Tarifen und sind bei den ensprechenden Steuerämtern erhältlich
  10. Dürfen Ferien ausbezahlt werden?
    Ferien dürfen nicht durch Geldleistung ausbez.werden! Ausnahme. Teilzeitverhältnis wenn sehr unregelmässig gearbeitet wird, oder bei Beendigung des Arbeitsverhältnis wenn der Ferienbezug aus berechtigen Gründen nicht möglich ist
  11. Wie kann der prozentuale Ferienanspruch bei einer Fünftagewoche berechnet werden?
    • Anzahl Ferientage x 100 /260- Anzahl Ferientage
    • 25 x 100 = 2500 /260-25=235 = 10.64%
  12. Der Monatslohn eines MA ist Fr. 5700.-- Berechnen sie 6 auszuzahlende Ferientage
    Fr. 5700.-- : 21.75 =262.10 x 6= 1572.40
  13. Ein MA ändert ihr Arbeitspensum und wird neu im Std.Lohn entschädigt, ihr Monatslohn war Fr. 4300.--. Berechnen sie den Std.Lohn (ohne Anteil 13. und ohne Ferienentschädigung) mittels der Durchschnittsmethode Basis 40 Std.Woche
    • Durchschnittsmethode: 4300:21.75= 197.70 :8 = Fr. 24.70
    • oder
    • Jahreslohn 51600.-- :2080 = Fr. 24.80

What would you like to do?

Home > Flashcards > Print Preview